WWSC Frankfurt Newsblog Der Kanuverein in Rhein-Main

15/03/2016

Schwimmbadtraining-Umstellung auf Sommerzeit

Filed under: Uncategorized — AndiF @ 18:50

Hallo,
ab dem 19.04.wird die Traglufthalle abgebaut.Letztes Training also Donnerstag 14.04. ab Freitag 05.05.2016 findet unser Training immer Freitag 20-22:00 im Freibad und im Lehrbecken in der Schwimmhalle statt.Am 21.04. und 28.04.findet das Training nur in der Schwimmhalle statt.
Andi

14/02/2016

Reisebericht „Paddeln über Weihnachten in Equador“

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 14:28

Reisebericht von unseren neuen Vereinsmitgliedern: Sara und Stefan Seitz

Die Leichtigkeit des Paddelns!

Unterwegs mit Norbert Blank und Ecuador-Kajak.com

Wir landen am 23.12 in der Hauptstadt Ecuadors auf 2850 Meter. Quito begrüßt uns mit strahlendem Sonnenschein. Die Stadt raubt einem den Atem, im wahrsten Sinne des Wortes, die Höhe, die Sonne, der Lärm aber nach ein paar Stunden ist man im Rhythmus der Stadt und genießt das bunte Treiben.

Quito

Norbert begrüßt uns mit seiner freundlichen und lebensbejahenden Art. Es färbt sofort auf uns ab und wir fühlen uns wohl.

Wir machen eine kleine Vorstellungsrunde und ein Briefing über den Ablauf, das Verhalten auf dem Bach und das Verhalten im Dschungel.

Und schon geht es los nach Tena, ca. 190 km von Quito entfernt. Wir lernen unseren local guide Tarquino kennen und Norbert hilft uns mit seinem Know-How, die Kajaks zu fitten.

Kajaktransport

Am nächsten Tag starten wir wuchtig auf ca. WW 3. Es ist unglaublich, der riesige Jatunyacu ist badewannenwarm. So fängt es gut an. Norbert und Tarquino sind super aufgelegt. Sie bringen uns den Ecuadorian- Style näher. Ich bemerke langsam, wie meine Mundwinkel nur noch nach oben zeigen. Jetzt verstehe ich, das viel gelobte Genusswildwasser.

Die Tage vergehen und es wird immer besser. Die Schönheit dieses Landes, das bunte Treiben und vor allem die Menschen, brennen sich ins Herz.

1. Bild

2. Bild

Am 31.12 fahren wir weiter nach Sucua. Das Wetter ist super und die Sonne lacht. Durch die positive Ausstrahlung der beiden Guides bekomme selbst ich, die eigentlich eher zu den ängstlichen Paddlerinnen gehört, ein Gefühl beim Paddeln, dass sich nur mit Leichtigkeit beschreiben lässt.

Auf dem Bach erklären Norbert und Tarquino jede Linie genau. Da wir oft jenseits jeder Zivilisation sind wird jedes Risiko minimiert, aber keine Actionline ausgelassen;-)

Wir Paddeln insgesamt 9 Tage. Jeder Tag ist anders und schön. Wir lernen Land und Leute und die atemberaube Natur mit ihren Flüssen und dem dichten Dschungel kennen. Die Eindrücke, die auf uns während dieser Reise einprasseln lassen sich kaum mit Worten beschreiben.

3. Bild

4. Bild

5. Bild

Den letzten Tag verbringen wir in den Papalaccta-Quellen auf 3100 Meter Höhe. Wir genießen die warmen Quellen, die wunderschöne Aussicht und schwelgen in schönen Erinnerungen.

Was wir aus dem Urlaub mitnehmen, ist, „ama la vida“ und die Gewissheit, die Leichtigkeit des Paddelns gefunden zu haben!

05/02/2016

Nicht-Schwimmerbecken steht wieder zur Verfügung: Rollenkurs ist beendet

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 19:56

Hallo zusammen,

einleitend einen herzlichen Dank an Kathi, Andi und Thomas für die tolle Unterstützung beim Rollenkurs. Von unseren 10 Teilnehmern konnten am Ende drei sicher die Rolle.

Jetzt wo der Kurs beendet ist steht somit ab dem 11.02.2016 das Nichtschwimmerbecken im Hallenbad wieder allen zur Verfügung.

Viele Grüße

Hannes

 

 

 

01/02/2016

Überlebenschancen im kalten Wasser verbessern

Filed under: Uncategorized — JanWeb @ 18:09

 

Der Frankfurter Ruder- und Kanusportverein lädt ein:


Liebe Freunde der gesunden Bewegung auf dem Wasser, liebe Outdoor-Fans,

auf vielfachen Wunsch bieten wir auch in diesem Jahr einen Vortrag zum Thema Gefahren des (Wasser-)Sports im Winter.

Diesmal beziehen wir uns ganz aktuell im Schwerpunkt auf Gefahren im kalten Wasser.
Besonders dürfen wir uns freuen, einen Referenten zu haben, der sich mit der Thematik sowohl als Arzt als auch selbst als Wassersportler auseinandersetzt und durch zahlreiche Publikationen zu diesem Thema in Fachkreisen bekannt ist.

Ü b e r l e b e n s c h a n c e n   i m   k a l t e n   W a s s e r   v e r b e s s e r n
Referent: Herr Dr. Frank Praetorius

E i n l a d u n g

Wir laden alle (Wasser-)Sportler und alle am Thema Interessierten herzlich zu einem Vortrag von Herrn Dr. Frank Praetorius zum Thema „Überlebenschancen im kalten Wasser verbessern“ in unseren Werner-Fischer-Saal in unserem Bootshaus ein.

Auch wenn dieser Winter uns bisher mit eher milden Temperaturen verwöhnt hat, so unterliegt der Wassersport bereits bei Temperaturen unterhalb 15 °C besonderen Gefahren.
Je besser man informiert ist, umso verantwortungsvoller und sinnvoller kann man entsprechende Risiken einschätzen, Gefahren-Situationen managen und sich und Andere vor Schäden bewahren.

Herr Dr. Praetorius (Kardiologe) wird uns zum Thema „Überlebenschancen im kalten Wasser verbessern“ berichten.
Er ist als erfahrener Wassersportler und Arzt mit den Gefahren im kalten Wasser vertraut und hat mehrere Publikationen zu diesem Thema verfasst.
Besonders interessant sind hierbei Reaktionen des Körpers die man nicht unbedingt vermuten würde. Die Kenntnis darüber hilft auch bei der Einschätzung von Unterkühlungsgefahren unabhängig vom Wasser.
Inkl. Anschauungsmaterial zu geeigneten Schwimm-/Rettungswesten für Ruderer und Tipps zur Kleidung.

T e r m i n: Samstag 06.02.2016

U h r z e i t: 14:30 Uhr (geplante Dauer etwa 45 Minuten mit anschließender Fragerunde)

Kostenbeitrag: Mitglieder FRVS EUR 6, Mitglieder anderer Vereine EUR 8 p. P.
(Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei, Azubis, Studenten etc. EUR 5, bitte mit gültigem Nachweis)

Wir freuen uns Euch begrüßen zu dürfen und laden anschließend zum Gedankenaustausch bei einer wärmenden Tasse Kaffee oder Tee und Gebäck ein, na, vielleicht gibt es ja auch heiße Schokolade und Glühwein … ;-).

Die Plätze sind limitiert. Daher bitten wir möglichst um  A n m e l d u n g e n  bis zum 04.02.2016

Viele Grüße


Angelika Bloch
2. Vorsitzende
FRVS 1898 e.V.

Frankfurter Ruder- und Kanusportverein
Sachsenhausen 1898 e.V.
Postfach 70 03 22
60553 Frankfurt

Bootshaus:
Mainwasenweg 34
60599 Frankfurt

www.frvs-1898.de

22/01/2016

Freestyle Workshop des HKV

Filed under: Uncategorized — JanWeb @ 10:37

Der Hessische Kanu Verband bietet an:

Freestyle Spaß auch im Schwimmbad
Auch in diesem Winter bieten wir wieder einen Freestyle Workshop im Schwimmbad des
Landessportbundes Hessen in Frankfurt an. Wir konnten als Referenten wieder Marvin Gauglitz
und Fabian Lenz (beide Mitglieder im Deutschen Freestyle Nationalteam) gewinnen.

Je nach Können der Teilnehmer wollen wir uns dabei mit den folgenden Themen beschäftigen:

-Vorbereitung von Boot und Körper und Geist

-Eskimotiertechniken

-Double Pump & Cartwheels

-Loops

-Kombination von Moves

Dabei soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen!

Termin: 14.02.2016 von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Lehrgangsort: Schwimmbad des LSBH, Otto Fleck Schneise 4, 60528 Frankfurt/Main

Zeitplan:

09.00 Uhr Beginn der Veranstaltung.

12.00 Uhr Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen (9 Euro), bitte bei der Anmeldung mit angeben.

14:00 Uhr ist wieder „Wühlen“ angesagt.

16:00 Uhr Abschlussbesprechung.

Boote werden vom Veranstalter gestellt, können aber auch in schwimmbadtauglichem Zustand

mitgebracht werden.

Kosten: 20,- Euro

Veranstalter: Hessischer Kanu-Verband

Anmeldung:

Holger Lenz

freestyle@kanu-hessen.de

06483 5685

Anmeldeschluss: 07.02.2015

Eigene saubere Boote können mitgebracht werden, es stehen aber auch Boote zur Verfügung.

Ausrüstung:

Boote nur im gereinigten Zustand verwenden.

Reinigung der Boote und Ausrüstung ohne Chemikalien oder Seife, nur mit Wasser.

Auf Laub und lose Gegenstände achten, die den Filter verstopfen könnten.

Keine Paddel mit Metallrändern verwenden.

Beim Transport der Boote auf Wasseransammlungen (Brackwasser) achten und unbedingt entfernen

vor Benutzung im Schwimmbad.

Wenn Übernachtungen gewünscht werden können wir gerne helfen.

Haftungsausschluss: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Holger Lenz

Schöne Aussicht 9

65618 Selters

mailto:freestyle@kanu-hessen.de

Tel: 06483 5685

Kanu Club Limburg

www.kc-limburg.de

15/01/2016

DKV-Sportprogramm 2016 steht zum Download bereit

Filed under: Uncategorized — JanWeb @ 09:41

DKV-Sportprogramm 2016 steht zum Download bereit

Nachdem bereits die Termindatenbank mit den kommenden Veranstaltungen aus Bildung, Freizeit- und Leistungssport reichlich bestückt worden ist, können nun die Termine im DKV-Sportprogramm auf einen Blick eingesehen werden.

Das DKV-Sportprogramm 2016 steht in den Downloads im Bereich DKV zum Herunterladen zur Verfügung. Wenn Sie die Papierversion bevorzugen, können Sie diese druckfrisch zur Messe boot in Düsseldorf zwischen dem 23. und 31. Januar 2016 abholen.

DKV-Mitglieder, die keine Zeit haben, die boot in Düsseldorf zu besuchen, aber trotzdem nicht warten möchten, bis sie das DKV-Sportprogramm kostenlos über den Verein oder LKV erhalten, können dies bei der DKV-Geschäftsstelle gegen Einsendung einer Schutzgebühr von 0,50 EUR je Heft zuzüglich Porto anfordern.

Portokosten:

DKV Sportprogramm – Büchersendung

bis 3 Hefte (500g) – 1,00 EUR
bis 7 Hefte (1.000 g ) – 1,65 EUR

Bitte senden Sie den entsprechenden Betrag in Briefmarken (Porto bitte passend) an:

Deutscher Kanu-Verband e.V.
Kruppstraße 30b
47055 Duisburg

>> Quelle: aus DKV-Newsletter

01/01/2016

22 Paddler aus 4 Kajakvereinen stellen mit 450 Eskimorollen neuen Rekord auf

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 18:55

Frankfurt – Bergen-Enkheim am 17.12.2015 – wir berichten life vom Rollenwettbewerb:

Wie jedes Jahr im Dezember befand sich Bergen Enkheim im Ausnahmezustand: Immer zur Vorweihnachtszeit wenn im Riedbad die Rollenmeisterschaft ausgetragen wird gibt sich das Who is who der Paddelscene die Ehre …

Hier treffen sich die Weltelite im Kajakfahren um in einem Kopf an Kopfrennen um die begehrten Pokale zu kämpfen. Auch in diesem Jahr rollten  die Athleten bis zur Erschöpfung um die besten Plätze.

Plazierung Damen: 1. Platz: Lisa, 2. Platz Esther vom SSKC Aschaffenburg

Platzierung Herren: 1. Platz Patrick, 2. Platz Michael vom Mainzer Kajakverein, 3. Platz Jogi

Den Preis für die Nachwuchskräfte gewinnt Lars und den Preis für die Handrollen Stefan vom Kajakverein Mühlheim.

Somit haben alle teilnehmenden Vereine mindestens einen Pokal gewonnen.

Für die Statistikbegeisterten unter Euch: Im Durchschnitt hatte jeder der 22 Teilnehmer je 11 Rollen geschafft. Insgesamt wurde genau 450 Mal gerollt – und dies auch für einen guten Zweck: Heike und Dieter spendeten 1 € für jede Rolle für Techo Deutschland (Gemeinnützige Organisation, die gemeinsam mit lateinamerikanischen Partner Notunterkünfte baut und sich in den Armensiedlungen sozial engagiert).

Es gibt von allen Teilnehmern Videos – falls Ihr Interesse daran habt, sendet einfach einen USB-Stick an Hannes (Hansjörg Best, Bussardweg 9, 61118 Bad Vilbel) und Ihr bekommt dann die Videos per Post zurück. Ansonsten einfach zum nächsten Training am 07.01. mit einem Stick vorbeikommen und kurz vorher per Mail Bescheid geben (hansjoerg.best@web.de).

Hier die Bilder von den glücklichen Gewinnern:

DSC_0495

Lisa und Esther sind unsere schnellsten Damen

DSC_0504

Jogi, Patrick und Michael setzen sich gegen ein starkes Starterfeld durch

DSC_0499

Stefan machte mit 16 Rollen die meisten Handrollen in 30 Sekunden

DSC_0506

Lars gewinnt mit durchschnittlich 13 Rollen den Pokal unseres Paddelnachwuchses

Wir sind schon gespannt, wer im Dezember 2016 die Pokale holt …

Viele Grüße

Andi und Hannes

13/12/2015

Einladung zur Teilnahme am Rollenwettbewerb am 17.12.2015 um 20.00 Uhr

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 17:38

Hallo zusammen,

am nächsten Donnerstag findet kein Kanupolo in der Traglufthalle statt. Dafür seid Ihr alle ganz herzlich eingeladen, an unserem 3. Rollenwettbewerb teilzunehmen. Der Rollenwettbewerb – diesmal auch mit Beteiligung von Paddlern/innen weiterer Vereine – beginnt um 20.00 Uhr in der Traglufthalle.

Egal ob Ihr aktiv „mitrollen“ oder die Paddler/innen anfeuern wollt – wir freuen uns auf Eurer Kommen.

Den Abend lassen wir dann gemütlich in unserer Stammkneipe „Dino“ (Westpreußenstrasse 7 60388 Frankfurt) ausklingen. Wir haben dort einen großen Tisch für uns reserviert.

Viele Grüße

Hannes

 

28/11/2015

Anmeldung für den Rollenwettbewerb am 17.12.2015 um 20.00 Uhr in der Traglufthalle

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 14:06

Hallo zusammen,

zu unserem Rollenwettbewerb am 17.12.2015 (Start: 20.00 Uhr – an diesem Tag findet kein Kanupolo in der Halle statt)  haben sich schon 8 nette Paddler und Paddlerinnen des SSKC Aschaffenburg angemeldet. Seitens des WWSC gibt es leider erst eine Anmeldung.

Es wäre doch schade, wenn die vielen schicken Pokale alle nach Bayern gehen, auch wenn ich mich sehr freue, dass erstmals auch Paddler eines anderen Vereins mitmachen.

Der Wettbewerb ist ganz einfach: Es geht darum, innerhalb von 30 Sekunden so viele Eskimorollen zu machen wie möglich. Auf die Gewinner (Männer 1-3 Platz, Frauen 1-2 Platz) warten schöne Pokale (auch für unsere Nachwuchspaddler und paddlerinnen bis 16 Jahre gibt es je einen Pokal). Wer möchte, kann sich auch in der Handrolle probieren und auch hierfür einen schönen Pokal gewinnen.

Also, wenn Ihr Interesse habt meldet Euch doch bitte bei mir (hansjoerg.best@web.de). Es ist auch nicht wichtig, ob ihr perfekt rollen könnt – es geht bei diesem Wettbewerb einfach nur um den Spaß.

Nach dem Rollenwettbewerb habe ich einen Tisch für 20 Personen in unserer Stammkneipe „Dino“ (Westpreußenstraße 7, 60388 Frankfurt am Main) reserviert. Da können wir das Paddeljahr dann gemeinsam gemütlich ausklingen lassen.

Viele Grüße

Hannes

PS: Wer mitmacht kann einen dieser schönen Pokale gewinnen:DSC_0461

 

27/11/2015

Training Traglufthalle

Filed under: Uncategorized — AndiF @ 10:20

Hier eine Bitte vom Bäderamt:

Sehr geehrte Herren,

aus gegebenem Anlass, möchten wir Sie bitten die Traglufthalle nach Ihren Training genauso zu verlassen wie Sie es vorgefunden haben.
Der Schlüssel zum spannen der Schwimmleihen ist an der Kasse gegen Unterschrift zu holen.

Wir bitten Sie, diese Info an die Vereinsverantwortlichen weiterzugeben. Danke

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ajsela Jukovic
Referat Betriebliche Sonderaufgaben (B1-BS)
***********************************

BäderBetriebe Frankfurt GmbH
Am Hauptbahnhof 16
60329 Frankfurt

« Newer PostsOlder Posts »

Powered by WordPress