WWSC Frankfurt Newsblog Der Kanuverein in Rhein-Main

27/08/2013

Warum 13 eine Glückszahl ist und WW I-II viel Spaß machen kann

Filed under: Uncategorized — Hannes @ 22:41

Oh je, mit 13 Paddlern (von 13 bis 50 +) aus dem WWSC an die Entenlochklamm – kann das gutgehen?Es ging mehr als gut (bis auf die Rückfahrt – neuer Minusrekord von 8 Stunden von Kössen nach Frankfurt) und die Tour hat gezeigt, dass auch einfacheres Wildwasser in einer großen Gruppe richtig viel Spaß machen kann (wenn man soviel Glück mit den Mitpaddlern hat wie wir)

Wir waren am Freitag super durchgekommen und auf den Campingplatz (Camping Seemühle in Kössen) sehr gespannt. Der Platz ist super: Sehr naturbelassen, viel Platz für uns und direkt am See. Können wir wirklich empfehlen.

P1010945

Nach und nach trudelten alle ein und es gab eine Riesenportion Spaghetti mit einigen Molekülen Hackfleisch. Zum Leidwesen der etwas weiter entfernten Dauercamper (wir wurden um 11.00 Uhr auf die Nachtruhe hingewiesen, die wir dann aber auch sofort einhielten) war es ein lauer, lustiger Abend mit Bier, Wein und selbst gemachter Musik.

Am Samstag ging’s bei strahlenden Sonnenschein zur Kössener Ache. Wir wählten die Strecke von Erpfendorf bis zum Ende der Entenlochklamm (insgesamt 15 km). Gleich am Anfang gibt es nette kleine Verblockungen mit schönen Kehrwässern, wo wir uns richtig einpaddeln konnten.

P1010977

Es war immer sehr beeindruckend, beim Blick in den Rückspiegel so viele WWSC-Paddler auf dem Bach zu sehen:

P1010981

Dann kamen bald die ersten Schwälle, die auch ohne Fotomontage für richtig spektakuläre Bilder sorgen (kein Fake):

P1020021

Unterwegs lieferten wir uns kleinere Rennen, wobei Patrick und Johanna mit dem Duo Topo die Rolle von Usain Bolt übernahmen.

P1020056

Am Eingang der Entenlochklamm gab’s dann Pause und Fotoshooting. Der Paddlernachwuchs des WWSC lässt grüßen:

P1020037

Die Entenlochklamm ist sehr eindrucksvoll und bietet Genußpaddeln pur.

P1020061

Kurz vor dem Ausstieg auf der deutschen Seite wurde es nochmals richtig romantisch auf dem Bach.

P1020067

Wer am Ende der Tour nicht schnell genug an Land war wurde von Heike in eine wilde Wasserschlacht verwickelt.

P1020069

Die Entenlochklamm-Tour war wirklich super. Mal sehen, ob wir im nächsten Jahr eins draufsatteln und die Bayrischen Klassiker: Ammer und obere Isar paddeln.

Wir wünschen Euch allen noch schöne Paddeltage

Patrick & Hannes

 

 

Powered by WordPress